Accept yourself the way you are and work on it

Coaching - Sich selbst und andere führen


Selbstverständnis

Meine Aufgabe als Coach ist es alles das an Stärken herauszuholen, was vorhanden ist und gleichzeitig die Person im aktuellen Kontext klar zu spiegeln.

Es gibt keine Schwächen aber sehr wohl einen falschen Kontext und das gilt es herauszuarbeiten und Lösungen gemeinsam zu entwickeln.

Persönliche Motive werden dabei benannt und hinterfragt.

Manchmal ist es notwendig eine unterentwickelte oder brachliegende Fähigkeit aufzubauen, manchmal ist es besser den Kontext zu wechseln. Oft genügt es auf das Wesentliche aufmerksam zu machen und die entsprechenden „Hausaufgaben“ zu veranlassen und zu begleiten.

Jede Sitzung verfolgt ein Ziel, das auch durchaus der Weg sein kann.

Im gesamten Coachingprozess ist Wertschätzung zur Person und Klarheit in der Sache das oberste Gebot.

 

Pain

Mit welchen möglichen Leidensdrücken wird ein Coaching begonnen?

  • Nicht zu wissen, wie andere zu führen sind oder geführt werden wollen.
  • Fehlender Sparringspartner*in
  • In beruflichen Sackgassen stecken.
  • Work-Life-Balance stimmt nicht.
  • Belastende Konflikte mit anderen Stakeholdern.

Gain

Was kann durch das Coaching gewonnen werden?

  • Klarheit über die eigenen Fähigkeiten, Ziele und Motive
  • Werkzeuge zur Selbsthilfe
  • Selbstsicherheit
  • Aufbau von sozialen Kompetenzen
  • Agilität durch Reflexion und Veränderung des/der mentalen Modelle